2017|07|20

Digitali­sierung der Pflege:
Richtige Antworten durch richtige Fragen

Gemeinsam mit Pflege-Experten aus der Praxis zeigen KENDAXA und FEXCOM, wie maßgeschneiderte Digitalisierung hilft, Arbeitsabläufe zu vereinfachen.

  • KENDAXA und FEXCOM sammeln Input aus der Pflege-Branche zum Thema Digitalisierung
  • Meist genanntes Problem: bestehende Software ist nicht anwenderfreundlich und dringend benötigte Zeitersparnis bleibt aus
  • Individualisierbare Anwendungen nach dem Baukasten-Prinzip sollen das ändern

Leipzig, 20. Juli 2017 - Im Gespräch mit führenden Vertretern der Pflegebranche stellt die KENDAXA Group gezielte Fragen, um so maßgeschneiderte Lösungen für die Digitalisierung zu entwickeln. Im „Pflegesalon“, einem von der FEXCOM GmbH am 6. und 7. Juli 2017 in Leipzig für diesen Austausch initiierten Workshop, äußerten die Branchenvertreter aus stationärer und ambulanter Pflege den Wunsch nach einer individuell anpassbaren Software nach dem Baukasten-Prinzip.

Für die KENDAXA steht der Input aus der Praxis bei der Entwicklung neuer Produkte im Vordergrund: In persönlichen Interviews wurden die Workshop-Teilnehmer nach den größten Problemen der Branche und ihren Ansichten zur Digitalisierung befragt. Das Ergebnis: Dringend benötigt werden nutzerorientierte Software-Lösungen, die bei Administration Zeit einsparen, z.B. bei Dokumentation und Dienstplanung. Die KENDAXA wird diese Probleme nun bei der Entwicklung ihrer Produkte berücksichtigen. Teilnehmer wie Veranstalter sind mit dem „Pflegesalon“ sehr zufrieden: Bei den Experten aus der Pflege wurde eine neue Wahrnehmung für die Möglichkeiten der Digitalisierung in der Pflege geschaffen. KENDAXA und FEXCOM danken den Teilnehmern für die realistische Einschätzung ihres Arbeitsalltags: Ihre Softwarelösungen können somit ideal an den Problemen der Branche ansetzen. „FEXCOM hat diesen Workshop initiiert, der den Teilnehmern aus der Pflegebranche griffige Perspektiven für echte Digitalisierung geliefert hat. Und wir freuen uns, mit unserer Unterstützung für alle unsere Klienten signifikante zusätzliche Freiräume zu schaffen.“, so KENDAXA-Geschäftsführerin Nicole Gruchot über den Erfolg der Veranstaltung.

Die KENDAXA Group hat 60 Mitarbeiter mit Sitz in Leipzig und Prag. KENDAXA hilft Ihnen, die unaufhaltsame Welle des digitalen Wandels zu überwinden. Dazu bieten wir individuelle Lösungen zur Digitalisierung und Automatisierung an.

Die FEXCOM GmbH bietet auf über 170 Verkaufsflächen bundesweit sämtliche Dienstleistungen der Netzbetreiber O2, Telekom, Vodafone und Yourfone sowie die mobilen Endgeräte aller bekannten Hersteller an. Darüber hinaus kann die FEXCOM auch bei der individuellen Betreuung von Businesskunden aufgrund ihrer 25-jährigen Expertise durch unabhängige Analysen maßgeschneiderte Telekommunikationskonzepte für jeden Geschäftsbetrieb gewährleisten.

Presse

Kontakt

NICOLE SÖLTER

Sales Management & Sales Partner Support

KENDAXA HOLDING GmbH
Springerstr. 15
04105 Leipzig
+49 (0)341 523 808 27

KONTAKT

Unsere Standorte

Leipzig


KENDAXA Holding GmbH
Springerstraße 15
04105 Leipzig
Deutschland

Telefon: +49 (0)341 523 808 00
E-Mail: hr-leipzig@kendaxa.com

Prag


KENDAYA s.r.o.
28. října 377/13, Staré Město
110 00 Praha 1
Tschechische Republik

Telefon: +420 (2) 288 872 86
E-Mail: hr-prague@kendaxa.com

Bad Soden


KENDAYA Services GmbH
Königsteiner Str. 83
65812 Bad Soden am Taunus
Deutschland

Telefon: +49 (0)341 523 809 00
Email: hr-bad-soden@kendaxa.com

Informieren

Sie sich jetzt über ihre Chancen

* Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. 
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an contact@kendaxa.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.